The Unique – Grüne Büros mit smarter Ausstattung am BER

96
BER

In umittelbarer Nähe zum BER-Hauptterminal entsteht derzeit eine Kombination aus Hotel und Bürohaus. Auf sieben Geschossen und mit rund 19.500 Quadratmetern Nutzfläche versucht der Investor die gewohnten Arbeitsumgebungen aus Homeoffice mit den Anforderungen der Büroarbeitsplätze zu kombinieren. „The Unique“ nennt sich das Projekt des Architektenbüros „par terre“.

Projektentwickler und Eigentümer ist die Unique Invest GmbH & Co. KG. „Wir freuen uns, dass trotz der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie unser Projekt im Zeitplan geblieben ist und wir bereits den ersten Büromieter in unserem Haus begrüßen konnten“, so Peter Kolb, Geschäftsführer der Unique Invest.

-Anzeige-

Im „The Unique” steht der Mensch im Mittelpunkt

„The Unique” wird als „Human Centered Office“ umgesetzt: Als Gesamtkonzept sollen innovative, nutzerzentrierte Wohn- und Büroflächen entstehen, die auf die Bedürfnisse des Menschen im Arbeitsalltag genau zugeschnitten sind und eine attraktive Alternative zum Homeoffice bieten sollen.  

Universelle Trennwände und Trimm-Dich-Pfade

 „Zum Sommer planen wir voll ausgestattete Showrooms, in denen die Mietinteressenten die Qualität dieses Konzepts unmittelbar ausprobieren und erleben können“, erläutert Jasmin Samiri, Geschäftsführerin Unique Invest. Beispiel für nutzerzentriertes Mobiliar ist die sogenannte „Dancing Wall“, eine Trennwand, die nach Bedarf als Pinnwand, Regalfläche mit Screen oder Garderobe genutzt werden kann.

Mit zum Konzept gehören auch Elemente wie der Natur-Trimmdichpfad hinter dem Haus und die grün gestalteten Hof- und Außenbereiche. Gebaut wird in grüner Waldnachbarschaft mit nachhaltigen Baustoffen. Mit zum Konzept gehört auch ein hauseigener Elektroroller-Verleih sowie Car-Sharing und Ladestationen für Elektroautos und -fahrräder vor Ort, die für grüne Mobilität sorgen sollen.

Raus zum Meeting

Ein besonderer Kommunikationsmittelpunkt soll die Lounge des im „The Unique“ intergierten Serviced-Apartmenthaus sein, in dem auch außerhalb der Büroräume Treffen und Meetings stattfinden können. Die Lounge- und Café-Bereiche stehen zudem auch den Anwohnern und Gästen des Businessparks zur Verfügung.

 

Der zweiteilige, siebengeschossige Neubau-Komplex gehört zur Gesamtentwicklung auf dem 95.000 Quadratmeter großen Gelände des Businesspark Kienberg. Perspektivisch soll das gesamnte Areal zur Smart City inklusive vollständiger Infrastruktur mit Nahversorgung, Einzelhandel und medizinischen Angeboten entwickelt werden.

Insgesamt 8.800 Quadratemer Büroflächen und ein angebundenes Serviced-Apartmenthaus der Marke ipartment mit 159 Einheiten und 6.500 Quadratemeter Gesamtfläche wird die  Unique Invest in den kommenden Monaten eröffnen. Die moderaten Mietpreise starten ab  15 Euro pro Quadratrnetert und sollen sowowhl Startups alsauch gestandene Marktplayer in den neuen Busiensspark am BER locken. Einen ersten großen Büromieter wurde bereits gefunden: Kredikarten- und E-Commerce-abwickler Deutsche Payment zieht ab Herbst 2022 mit 25 bis 30 Mitarbeitern auf 500 Quadratemter Fläche nein

www.the-unique-gatelands.de

Text: red /ylla, Bild: Unique Invest GmbH & Co. KG

 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben