Bürgerämter sind länger geöffnet

469
Für eilige Notfall-Kunden besteht zudem auch die Möglichkeit, einen zügigen Termin direkt vor Ort zu vereinbaren.
Für eilige Notfall-Kunden besteht zudem auch die Möglichkeit, einen zügigen Termin direkt vor Ort zu vereinbaren.

Die Bürgerämter in Steglitz-Zehlendorf haben jetzt um drei Stunden verlängerte Öffnungszeiten.

Die neue Regelung gilt seit Beginn dieses Monats. Dadurch sollen mehr Bürger kurzfristig bedient werden können. „Das ist sehr gut für die Bürgerinnen und Bürger bei uns hier im Bezirk“, sagt Tim Richter, Bezirksstadtrat für Bürgerdienste und Soziales in Steglitz-Zehlendorf.

-Anzeige-

Der CDU-Politiker ergänzt: „Es geht mir darum, dass wir als bürgerfreundliche und bürgernahe Ämter wahrgenommen werden. Damit schnelle Termine möglich werden, haben sich die Mitarbeiter der Bürgerämter sehr kräftig ins Zeug gelegt. Und über dieses großartige Engagement bin ich sehr froh, denn ohne ihren Einsatz wäre dieser Kraftakt nicht denkbar.“

Drei Standorte

Die drei Standorte im Rathaus Steglitz, im Rathaus Zehlendorf und in Lankwitz in der Gallwitzallee 87 öffnen wie folgt für Terminkunden, für die Abholung fertiggestellter Dokumente und für die Beratung am Informationstresen:

Montag: 8 bis 15 Uhr. – 15:00 Uhr.
Dienstag: 10 bis 18 Uhr.
Mittwoch: 7.30 bis 14.30 Uhr.
Donnerstag: 10 bis 18 Uhr.
Freitag: 8 bis 13 Uhr.

Für eilige Notfall-Kunden besteht zudem auch die Möglichkeit, einen zügigen Termin direkt vor Ort zu vereinbaren, heißt es aus dem Bezirksamt. „Auch da helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Info-Tresen in den Bezirksämtern gerne weiter.“

Aufgrund der Corona-Pandemie gilt in allen Berliner Bürgerämtern die 3G-Regel.

Text. red, Bild: BA Steglitz-Zehlendorf

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben