MyFest findet nicht statt

Das MyFest in Kreuzberg findet im Jahr 2022 wegen der Corona-Pandemie nicht statt.

Wegen der aktuellen Corona-Infektionszahlen hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg entschieden, dass im Frühjahr 2022 keine Feste und Großveranstaltungen stattfinden werden. Dies betrifft auch das MyFest.

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat entschieden, dass aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie mit den aktuell extrem hohen Fallzahlen (die Sieben-Tage-Inzidenz in Friedrichshain-Kreuzberg liegt aktuell bei 2.171 Infektionen pro 100.000 Einwohner) und der schnellen Ausbreitung der Omikron-Variante auch im ersten Halbjahr 2022 im Bezirk keine Großveranstaltungen oder große Feste im öffentlichen Straßenland oder Grünanlagen stattfinden können.

Infektionsgeschehen nicht absehbar

Die Planungen für solche Feierlichkeiten beginnen in der Regel Monate vorher. Da aktuell nicht absehbar ist, wie sich die Infektionslage in den nächsten Monaten entwickeln wird, kann das Bezirksamt die Planung von Großveranstaltungen und ähnlichem im öffentlichen Raum aktuell nicht unterstützen. Dies betrifft unter anderem das MyFest.

Wenn sich die Infektionslage im Frühjahr entspannen sollte, werde hierauf entsprechend reagiert, heißt es seitens des Bezirksamtes.

Dramatische Infektionszahlen

„Die aktuellen Infektionszahlen sind dramatisch. Jeden Tag werden neue Rekorde vermeldet. Es ist daher nicht die richtige Zeit, um große Veranstaltungen und große Feste zu planen. Die Gesundheit unserer Bürger*innen hat Vorrang. Noch können wir nicht absehen, wie sich das Infektionsgeschehen in den nächsten Monaten entwickelt. Wenn sich die pandemische Lage im Frühjahr entspannen sollte und die Inzidenzen massiv sinken, werden wir darauf reagieren“, erklärt Bezirksbürgermeisterin Clara Herrmann.

Text: red, Bild: IMAGO / tagesspiegel

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben