Moabit bekommt neuen S-Bahnhof

S-Bahnhof Perleberger Brücke

Die Europacity wächst und wächst. Erst vor wenigen Wochen wurde die neue Brücke, die das Neubauviertel mit Mitte verbindet, eröffnet. Für eine bessere Anbindung der Europacity an die Stadt könnte in einigen Jahren zudem ein S-Bahnhof für die Linie S21 an der Perleberger Brücke sorgen.

Dieser sei laut Senatsantwort auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Taylan Kurt in Planung. Der neue Haltepunkt befinde sich demnach gerade in Abstimmung mit der Deutsche Bahn AG. Eine entsprechende Kosten-Nutzen-Analyse wurde im Dezember abgeschlossen und „das Ergebnis gibt einen positiven Wert für die Umsetzung der Maßnahme“, wie die Deutsche Bahn hinzufügt.

Außenbahnsteige auf der Brücke

„Im Rahmen der Errichtung der Bahnanlagen im 1. Bauabschnitt der S21 konnten für den neu zu bauenden Haltepunkt Perleberger Brücke entsprechende Vorkehrungen berücksichtigt werden. Dies bezieht sich vor allem auf den Neubau der Außenbahnsteige auf dem Brückenbauwerk der Strecke in Richtung S-Bahnhof Wedding“, so die Bahn.

27.000 Fahrgäste am Tag

Läuft alles nach Plan könnten Moabiter vom S-Bahnhof Perleberger Brücke schneller in den Süden der Stadt gelangen. Im Jahr 2030 könnten laut Bahn-Prognose 27.000 Menschen am Tag die S-Bahnstation nutzen, darunter die neuen Bewohner der Europacity, aber auch alteingesessene Moabiter. Die S21 soll den Norden der Stadt mit dem Süden (Yorckstraße) verbinden. Die neue Linie 21 zwischen Wedding und dem Hauptbahnhof soll noch in diesem Jahr – und nach einigen Verzögerungen – eröffnet werden. In knapp vier Jahren könnte dann ein weiterer Stopp an der Perleberger Straße hinzukommen. Zunächst müsse aber die Finanzierungen für einen solchen neuen S-Bahn-Halt stehen.

Text: kr, Bild: IMAGO/PEMAX

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben