Die Impfungen sollen es Kindern ermöglichen, dass sie möglichst ohne Unterbrechungen am Schulbetrieb teilnehmen können.
Die Impfungen sollen es Kindern ermöglichen, dass sie möglichst ohne Unterbrechungen am Schulbetrieb teilnehmen können.

Für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren starten jetzt Impfaktionen in Steglitz-Zehlendorf und Marzahn-Hellersdorf.

Geimpft wird vom 28. Januar bis 30. Januar, jeweils von 10 Uhr bis 16 Uhr, in der Kirche zur Heimat, Heimat 27, in Zehlendorf. Die Zweitimpfungen werden vom 18. Februar bis 20. Februar, ebenfalls in der Kirche zur Heimat stattfinden. Rund 200 Impfungen sind dort täglich möglich. Das teilt die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung mit.

In Marzahn findet die Impfaktion am 29. Januar und 30. Januar, jeweils von 9 Uhr bis 15 Uhr, im Haus des Sports, Eisenacher Straße 121 statt. Zweitimpfungen werden dort am 19. Januar und 20. Januar angeboten. Pro Tag sind hier rund 70 Impfungen möglich.

Impfung nur in Begleitung

Termine können ab sofort online oder telefonisch unter telefonisch unter (030) 90 28 22 00 gebucht werden. Sowohl in Steglitz-Zehlendorf als auch in Marzahn-Hellersdorf könne auch ohne Termin geimpft werden, so die Senatsverwaltung. Dass Kinder von einem oder einer Erziehungsberechtigten begleitet werden, sei zwingend erforderlich.

„Jede Impfung ist ein wichtiger Baustein in der Strategie, die Pandemie zu bekämpfen“, erklärt Carolina Böhm, Gesundheitsstadträtin in Steglitz-Zehlendorf. Die SPD-Politikerin ergänzt: „Angesichts der aktuell hohen Infektionszahlen und der sich ausbreitenden Omikron-Variante sehen wir erneut, wie wichtig es ist, langfristig einen Schutz vor schweren Erkrankungen aufzubauen. Wir wollen es ermöglichen, dass Kinder möglichst ohne Unterbrechungen am Schulbetrieb teilnehmen können und ihre sozialen Kontakte pflegen können.“

Text: red, Bild: IMAGO/Fotostand

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben