Kein Halt am U-Bahnhof Birkenstraße

Birkenstraße

Der U-Bahnhof Birkenstraße soll barrierefrei werden. Dafür wird derzeit an einem Aufzug am nördlichen Ende des Bahnhofs gearbeitet.

Zusätzlich erledigen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) nun Arbeiten im Gleisbereich, bei denen die Bahnsteigbeläge neu ausgelegt und die Bahnsteigkanten für den Aufzugbereich betoniert werden. Im Rahmen der Arbeiten kommt es laut BVG ab dem 24. Januar und bis zum 3. Februar zu Einschränkungen bei der U9.

Halt entfällt

Die Züge der U9 können jeweils kurzzeitig nicht an den Bahnsteigen halten, an denen gerade gearbeitet wird. Vom 24. bis 27. Januar, entfällt am U-Bahnhof Birkenstraße daher der Halt in Fahrtrichtung Osloer Straße. Vom 31. Januar bis zum 3. Februar wird am gegenüberliegenden Gleis in Richtung Rathaus Steglitz nicht gehalten.

Aufzug bald fertig

Der Bahnhof bleibt aber jederzeit erreichbar. Fahrgäste können einfach eine Station weiter vorfahren und erreichen dann mit dem Zug in Gegenrichtung den Zielbahnhof Birkenstraße. Die Nachbarbahnhöfe Turmstraße und Westhafen sind stufenfrei zugänglich. Der neue Fahrstuhl soll noch im ersten Quartal 2022 fertig werden.

Text: red, Bild: IMAGO/STPP

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben