FFP2-Masken für Bedürftige

FFP2 Masken

In Bussen und Bahnen müssen nun wieder FFP2-Masken getragen werden, OP-Masken reichen nicht mehr aus. Da Erstere etwas teurer sind als herkömmliche OP-Masken verteilt das Bezirksamt ab dem 24. Januar  kostenfreie FFP2-Masken an Bedürftige.

Der Senat stellt dem Bezirksamt rund 70.000 Masken zur Verfügung, die an zwei Standorten im Bezirk ausgegeben werden. Die Ausgabe erfolgt in der kommenden Woche am Rathaus Neukölln sowie im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt zu folgenden Zeiten:

Rathaus Neukölln (Eingansgbereich)
(Karl-Marx-Str. 83, U-Bhf. Rathaus Neukölln)
Montag-Mittwoch von 9 bis 18 Uhr

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt (im Hof)
(Bat-Yam-Platz, U-Bhf. Lipschitzallee)
Montag von 9 bis 15.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch von 9 bis 17 Uhr

Berechtigt sind demnach Personen, die einen Berlinpass besitzen. Darüber hinaus erhalten Personen, die BAföG oder Ausbildungsbeihilfe erhalten, ebenfalls kostenfreie Masken. Die Berechtigung wird nur in Einzelfällen überprüft. Pro Person werden maximal fünf Masken ausgehändigt.

Text: red, Bild: IMAGO/NurPhoto

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben