Radweg an der Müllerstraße soll bis zum Sommer fertig sein

Radweg Müllerstraße
Sicher für Radfahrer war die Müllerstraße bislang nur während Aktionen wie dieser im vergangenen Sommer.

Mehr als zehn Jahre Planungszeit. Nun soll endlich etwas passieren auf der Müllerstraße: der erste Abschnitt des Radwegs soll bis zum Sommer fertig sein.

Mehrmals haben wir beim Berliner Abendblatt bereits über die geplante Einrichtung eines Radwegs an der vielbefahrenen Müllerstraße berichtet. Im vergangenen Jahr sollten die Planungen endlich umgesetzt werden. Doch passiert ist es wieder einmal: nichts. Nun gibt es mit Almut Neumann eine neue Stadträtin für Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen und neuen Schwung in Sachen Radweg an der Müllerstraße.

Neuer Schwung

Dieser soll noch im ersten Halbjahr 2022 fertiggestellt werden. Das erklärte Neumann während der gestrigen Sitzung der Bezirksverdordnetenversammlung auf eine Nachfrage der Grünen-Fraktion. Damit bezieht sie sich auf den Abschnitt zwischen dem Leopoldplatz und dem S- und U-Bahnhof Wedding, wo bereits 2020 ein Pop-up-Radweg eingerichtet werden sollte.

Drei Meter breit

So recht glauben können Weddinger die Nachricht wohl erst, wenn es wirklich so weit ist. Denn Pläne für einen Radweg zwischen U-Bahnhof Seestraße und S- und U-Bahnhof Wedding gibt es seit 2010. In den vergangenen zwei Jahren sollte dann zumindest der Abschnitt zwischen dem Bahnhof Wedding und der Schulstraße für Radler sicherer werden. Die Arbeiten an dieser Stelle sollen nun in den kommenden Monaten beginnen und bis zum Sommer abgeschlossen sein. Dann können Fahrradfahrer auf einem drei Meter Streifen radeln.

Text: kr, Bild: IMAGO/Stefan Zeitz

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben