Impfaktionen in den Kiezen

Kieze Impfungen

Neben den Impfzentren der Stadt finden weiterhin dezentrale Impfaktionen statt. An denen beteiligt sich in dieser Woche auch das Gesundheitsamt Mitte.

Nach wie vor findet jeden Dienstag zwischen 10 und 12 Uhr eine Impfaktion in Kooperation mit der Berliner Stadtmission in der Notunterkunft Lehrter Straße 68 statt. Am 21. Januar impfen Mitarbeitende des Gesundheitsamtes außerdem im Soldiner Kiez. In Zusammenarbeit mit dem Müll-Museum werden Impfungen zwischen 11 und 19 Uhr in der Stephanskirche, Prinzenallee 39/40, angeboten. Auch Impfungen für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren sowie Jugendliche sind möglich.

Impfaktion an der Ruheplatzstraße

Ebenfalls am 21. Januar findet zwischen 9 und 12 Uhr eine Impfaktion durch die Mitarbeitenden des Zentrums für sexuelle Gesundheit und Familienplanung in der Ruheplatzstraße 13, (4. Etage) statt. Der Zutritt ist barrierefrei.

 „Insbesondere Menschen mit erschwertem Zugang zum Gesundheitssystem benötigen unsere Unterstützung, um sich vor einer Corona-Infektion zu schützen. Deshalb gehen wir vor Ort in Betroffeneneinrichtungen und bieten denen Hilfe, die zum Beispiel keinen Hausarzt haben oder die über andere Angebote und Kommunikationskanäle nicht erreicht werden“, erklärt Gesundheitsstadtrat Christoph Keller die geplanten Aktionen. Angeboten werden sowohl Erst-, Zweit und Boosterimpfungen, vorrangig mit Moderna sowie mit BioNTech für unter 30-Jährige, Schwangere und Stillende. 

Text: red, Bild: IMAGO/Wolfgang Maria Weber

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben