Mehr Bewegung in den Kiezen

Sport im Kiez

In den QM-Gebieten Nahariyastraße und Germaniagarten soll es künftig mehr kiezbezogene Sportangebote geben.

Seit Beginn des Jahres 2021 wurden zwei neue Quartiersmanagement (QM)-Gebiete im Bezirk eingerichtet: das QM Nahariyastraße und das QM Germaniagarten. Das Ziel ist der Management-Teams ist es, die Quartiere zu stabilisieren, denen die Situation droht, von der gesamtstädtischen Entwicklung abgehängt zu werden. Die Quartiersmanagements sollen die Bewohner näher zusammenbringen und sie an der Weiterentwicklung ihres Kiezes beteiligen.

Mehr Sportangebote

Das soll unter anderem mit vermehrten Sport- und Bewegungsangeboten gelingen. In beiden QM-Gebieten kommen Bewegungsexperten mit Anwohnenden und Akteuren vor Ort ins Gespräch, um Wünsche und Bedürfnisse in Bezug auf Bewegung aufzunehmen. Im QM-Gebiet Nahariyastraße sollen daraus abgeleitet ab Frühsommer 2022 mehrere Sportgebote für Kinder und Jugendliche, ältere Menschen sowie Frauen mit Migrationshintergrund angeboten werden.

Für alle kostenlos

Im QM-Gebiet Germaniagarten folgen ab April 2022 Bewegungsaktionen und Schnupperangebote im öffentlichen Raum, bevor ab Sommer 2022, ebenfalls daraus abgeleitet, verschiedene Bewegungsangebote für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen stattfinden sollen. Sämtliche Angebote sollen kostenlos und für alle zugänglich sein.

„Die Orientierung an der Lebenswelt und am Sozialraum der Kiezbewohnerinnen und -bewohner senkt die Hürde, an Bewegungsangeboten teilzunehmen. Wir werden dort aktiv, wo das Leben stattfindet und machen Lust auf Bewegung. Das gelingt uns durch das Ineinandergreifen der Bewegungs-Projekte mit dem dortigen Quartiersmanagement“, erklärt Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck.

Text: red, Symbolbild: IMAGO/Sabine Gudath

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben