Unterwegs in Monets Garten

Die Ausstellung war vorher bereits in einigen anderen Städen, so auch in Toronto, zu sehen.

Neue immersive Ausstellung in der Alten Münze zeigt bedeutende Werke des Künstlers.

Seit dem 12. Januar lockt eine besondere Ausstellung in die Alte Münze am Molkenmarkt 2. Inszeniert wird eine 360-Grad-Erlebnisreise durch das Schaffenswerk des Malers Claude Monet (1840-1926). Das Besondere an der neuen Schau ist die Multimedia-Technik, mit der Monets Werke an Wände, Böden und Möbel projiziert werden. Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehene Weisen lebendig und spürbar werden.

Multimediale Illusion

„Immersiv“ steht dabei für einen Effekt, bei dem der Betrachter in eine multimediale Illusion aus Bild und Ton eintaucht und diese als absolut real empfindet. Durch ein 3D-Mapping-Projektionssystem können Inhalte wie Grafiken, Animationen, Bilder oder Videos auf dreidimensionale Objekte projiziert werden, so dass eine einzigartige Atmosphäre entsteht. Diesen Effekt hat die Alte Münze bereits in früheren Ausstellungen eingesetzt. Nun lädt „Monets Garten“ zu einem besonderen Ausstellungserlebnis ein.

In Monets Welt eintauchen

„Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets“, heißt es auf der Homepage der Ausstellung. Die Tickets kosten 20 Euro. Mehr zur Schau gibt es hier.

Text: red, Bild: IMAGO/Xinhua

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben