Wird Coral World noch größer als geplant?

Protest gegen die Pläne des Unternehmens Coral World, ein Riesenaquarium an der Rummelsburger Bucht zu bauen.

Das Unternehmen Coral World will sein Riesenaquarium an der Rummelsburger Bucht noch größer bauen als anfänglich geplant. Allerdings gibt es noch keine endgültige Baugenehmigung für das Projekt.

An der Rummelsburger Bucht wird geschaufelt und gebaggert. Die Baustelle scheint  mammutartig, wie sie da mit etlichen Kränen, Baggern und Planierwalzen den Blick auf die
einst so idyllische Bucht verperrt. Die Vorbereitungen für die Coral World sind in vollem
Gange. Korallen und exotische Fische soll es in dem Riesenaquarium bald geben, dazu ein
Hotel, um Hunderttausende Touristen anzuziehen.

Abweichen vom Bebauungsplan

Entgegen aller Petitionen, entgegen der Forderung der Tierschutzorganisation Peta, dem Unternehmen Coral World keine Erlaubnis zur Haltung von Tieren zu erlauben. Wie der rbb jüngst berichtete, will Coral World sogar noch größer bauen als geplant. Eine Baugenehmigung gibt es aber immer noch nicht, lediglich eine Teilbaugenehmigung, wobei über viele Details noch diskutiert wird.

Das Unternehmen will vom Bebauungsplan abweichen und 1,50 Meter höher bauen. Die Geschossfläche soll um sieben Prozent überschritten werden. Für die Grünfestsetzung will Coral World laut rbb auch eine Befreiung.

Text: red, Bild: IMAGO / Christian Mang

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben