Wuhletal

Anfang des Jahres ist der erste Bildband über das Wuhletal erschienen. Das 100-seitige Buch zeigt mit 78 hervorragenden Fotos die prächtige und grüne Seite des schönsten Stücks Natur im Berliner Osten.

 

Fotograf und Autor Karsten Zeidler läuft seit vielen Jahren auf seinem täglichen Arbeitsweg ein Stück durch das Tal. Anfangs war er wenig interessiert an der prächtigen Natur am Wegesrand. Das hat sich inzwischen geändert: über sechs Jahre hinweg hat er in allen Jahreszeiten im Wuhletal fotografiert. Mittlerweile sind so mehrere tausend Bilder entstanden. Die schönsten davon präsentiert der Fotograf jetzt in seinem Bildband, der das Wuhletal als eine schöne Gegend  am Rande der Stadt präsentiert.

 

Natur und Urbanität

„Im Wuhletal  gibt es zwar keine wilde Küste und keine gezackte Berge, dafür aber eine wundervolle Idylle mit prächtigen Naturdetails zu erleben“, schwärmt der Fotograf. Anfangs fotografierte Karsten Zeidler fast nur Naturmotive: Wiesenblumen, knorrige Bäume, Morgennebel. Später bezog er das besondere städtische Umfeld in seine Motive mit ein.

 

Auf den insgesamt 100 Seiten sind 78 Fotos zu sehen. In einem einführenden Text beschreibt der Autor, wie er begann, sich für diese Gegend zu interessieren.

 

Das Wuhletal, Karsten Zeidler.
ISBN 978-3-947198-46-7

100 Seiten, 78 Fotos, Text, Preis: 29,90 Euro


Text: red, Bilder: Karsten Zeidler

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben