Frühlingshaft ins neue Jahr

Das Wetter in Berlin zeigt sich über den Jahreswechsel recht frühlingshaft.

Das Wetter zum Jahreswechsel in Berlin: Fast frühlingshafte Temperaturen von 10 bis 14 Grad werden vorausgesagt. Regen soll es auch geben.

Zu Silvester am Freitag werden fast frühlingshafte Temperaturen von 10 bis 14 Grad erwartet. Dazu gibt es gebietsweise Regen oder Sprühregen. Schon jetzt steigen die Temperaturen der Vorhersage zufolge bei regnerischem Wetter auf 7 bis 11 Grad.

Das Wetter bis Silvester

Der Wind treibt viele Wolken über Deutschland hinweg, die zeitweilig auflockern und etwas Sonnenschein ermöglichen können. Zeitweilige Niederschläge sind zu erwarten, die überall in Regen übergehen und regional sehr unterschiedlich in ihrer Intensität ausfallen können. Die Temperaturen steigen kräftig an und erreichen bis zum Donnerstag Werte von 10 bis 15 Grad.

Das Silvesterwetter

Das nächste Sturmtief erreicht am letzten Tag des Jahres Deutschland, doch zieht es weiter nördlich, während sich mit einer zunehmenden Sonnenscheindauer und einer nachlassenden Niederschlagsaktivität von Süden ein Hochdrucksystem bemerkbar macht. Nördlich der Linie von Köln und Berlin bleibt es stark bewölkt.

Ein milder Start in den Januar

Ein Hoch verlagert sich am 1. und 2. Januar 2022 über Deutschland. Über Baden-Württemberg und Bayern beginnt das neue Jahr mit Sonnenschein. Weiter nach Norden wabern die letzten Reste des Sturmtiefs herum und können nördlich der Linie von Nordrhein-Westfalen und Sachsen für etwas Niederschlag sorgen. Der Wind kommt über dem Osten kräftig aus westlichen Richtungen und schwächt sich von Westen ab, sodass am Sonntag ein weitgehend ruhiger Januartag zu erwarten ist. Die Temperaturen gehen etwas zurück und erreichen über dem Norden +4 bis +8 Grad und über dem Süden bis +12 Grad.

Am 3. Januar erreicht ein weiteres Sturmtief Deutschland. Rasch verdichtet sich von Westen die Bewölkung und nachfolgend setzt Regen ein, der bis zum Nachmittag die östlichen Landesteile erreichen kann. Der Wind frischt bereits in der Nacht kräftig auf und kann über exponierten Lagen zu stürmischen Windböen führen. Die Temperaturen erreichen über dem Westen +6 bis +12 Grad und über dem Osten sind nasskalte +2 bis +6 Grad zu erwarten.

Der Winter ist also noch nicht über ganz Deutschland angekommen, da befindet er sich bereits wieder auf dem Rückzug und weicht den frühlingshaft milden Luftmassen, die aus südwestlichen Richtungen nach Deutschland wehen.

Text: red, Bild: IMAGO / Hohlfeld

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben