Neue Sporthalle für Grundschule an der Wuhle

Für die Schulkinder gibt es jetzt bessere Sportmöglichkeiten.
Für die Schulkinder gibt es jetzt bessere Sportmöglichkeiten.

Nach knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die Neubausporthalle der Grundschule an der Wuhle übergeben worden.

Die Schule nahm den Betrieb in der Sporthalle am 21. Dezember wieder auf. Die Nutzung durch Vereine soll zeitnah erfolgen. Das teilt das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf mit.

Die Schule verfügt nun über eine Zweifeld-Sporthalle mit einer Galerie sowie über einen Sozialtrakt mit Umkleideräumen. Durch variable Markierungen auf dem Boden seien Sportarten wie Basketball, Handball und Badminton möglich.

Nachhaltigkeit und Inklusion

Die Sporthalle verfügt zudem über ein Activity-Center und lässt sich mittels Raumteiler von verschiedenen Teilnehmergruppen nutzen. Neben dem Einbau modernster Technik seien auch Aspekte der Nachhaltigkeit und Inklusion berücksichtigt worden, so das Bezirksamt. Das Gebäude ist nun barrierefrei.

Die Zuschauergalerie kann mittels Treppenlift genutzt werden, und es gibt einen ebenerdigen Zugang am Haupteingang der Sporthalle. Auf dem Flachdach wurde extensive Dachbegrünung angelegt. Inklusive der Außenanlagen und der Ausstattung der Sporthalle wurden knapp fünf Millionen Euro investiert.

Sportangebot verbessert

„Der Neubau der neuen Zweifeld-Sporthalle der Grundschule an der Wuhle ist Teil einer umfassenden Aufwertung des Schulstandorts”, erklärt Torsten Kühne, Bezirksstadtrat für Schule und Sport, Weiterbildung, Kultur und Facility Management in Marzahn-Hellersdorf.

In den letzten Jahren seien bereits ein Modularer Ergänzungsbau errichtet sowie die Mobilen Unterrichtsräume umfassend saniert worden, so der CDU-Politiker. Das Sportangebot habe sich mit der neuen Zweifeldhalle verbessert.

Text: red/nm, Symbolbild: IMAGO/Cavan Images

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben