30.000 Euro für Schornsteinsanierung an den Uferstudios

Schornstein Sanierung

Der markante Schornstein des Uferstudio-Gelände im Wedding wird derzeit saniert. Finanziert wird da unter anderem durch Spenden und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Dank zahlreicher Spenden sowie der Erträge der Lotterie GlücksSpirale stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 30.000 Euro für die Instandsetzung des 62 Meter hohen Schornsteins des ehemaligen Straßenbahnbetriebshofs zur Verfügung. Das Denkmal gehört zu den 200 Objekten, die die Stiftung Denkmalschutz allein in Berlin fördern konnte.

Denkmalpflegerische Gründe

Das frühere Betriebsbahnhof-Areal ist heute Heimat vieler Tanzstudios und Künstler. Der Schornstein befindet sich vor dem Heizhaus und ist, heute stillgelegt, schon von weitem das sichtbare Merkmal des Geländes. Da Teile des Geländes bereits restauriert sind, ist auch der Erhalt des Schornsteins aus ästhetischen, baugeschichtlichen und denkmalpflegerischen Gründen gewünscht und notwendig, heißt es von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Die Sanierungsarbeiten haben bereits begonnen. Der frühere Straßenbahnbetriebshof wurde in einem Stilmix zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit errichtet.

Text: red/kr, Bild: Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben