70 Jugendliche randalieren auf Schiffen

Polizei Symbol

In der Nacht zum Sonntag hat eine Menschenmenge auf Schiffen im Hafen Treptow randaliert. Es kam zu mehreren Festnahmen.

Ein Mitarbeiter des Hafens Treptow bemerkte gegen 2 Uhr morgens circa 70 Jugendliche, die auf einem Schiff herumkletterten und lautstark randalierten. Die Polizei teilte mit, dass er die Personen dazu bewegen konnte, von dem Schiff herunterzukommen.

Zertrümmerte Scheiben und Blutspuren

Im Anschluss stellte der Zeuge eine ausgelöste Alarmanlage des naheliegenden Schiffsrestaurants fest. Hier entdeckte er eine zertrümmerte Scheibe und Blutspuren. Sofort alarmierte er die Polizei. 

Die Polizisten nahmen in der Nähe einen 19-Jährigen fest, der an seinen Händen und Kleidung Blutspuren aufwies. Er wurde wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruch aktenkundig aufgenommen und wurde später entlassen. 

26 weitere Festnahmen 

Des Weiteren gab es im Zusammenhang mit dem Vorfall insgesamt 26 weitere Festnahmen am S-Bahnhof Treptower Park, auf der Südostallee sowie am S-Bahnhof Schöneweide. Die verdächtigen Frauen und Männer, im Alter von 15 bis 24 Jahren, waren nach Angaben der Polizei zum Teil alkoholisiert und wehrten sich gegen die Festnahme. 

Text: red, Bild: IMAGO/Sabine Gudath

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben