Klixarena Reinickendorf
Die „Klixarena“ ist im Quartiersmanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee der zentrale Treffpunkt für alle Generationen.

Fast ein Jahr lang wurden die Klixarena und die anschließenden Wege in Reinickendorf saniert und umgestaltet. Ab dem 20. Dezember sind sie wieder öffentlich zugänglich.

Die „Klixarena“ ist im Quartiersmanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee der zentrale Treffpunkt für Jung und Alt und befindet sich an einer wichtigen Grünwegeverbindung durch den Kiez.

„Entstanden sind neben einem neuen Kunstrasenplatz auch großflächige und spannende Spielflächen für kleine und größere Kinder, generationsübergreifend nutzbare Fitness- und Bewegungselemente sowie diverse Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten für Familien, Senioren und Jugendliche“, berichtet Bezirksstadträtin Korinna Stephan (Grüne).

Unterkunft für Streetworker

Eine kleine Unterkunft für Streetworker und Integrationslotsinnen mit Besprechungsraum, Sanitäranlage und Lagerfläche werde noch im Frühjahr 2022 entstehen. Dadurch erhalte der Platz klare, sozial wirksame Strukturen, die nachbarschaftliche Kommunikation ermöglichen.

Stephan: „Die Wegeverbindung zwischen der Scharnweberstraße und der Auguste-Viktoria-Allee wird durch die installierte Beleuchtung sicherer für die Schülerschaft der Reinicke-Fuchs-Grundschule sowie zu einem grünen Erlebnisraum für alle Generationen und Kulturen.“ Finanziert wurde das Vorhaben mit rund 2.41 Millionen Euro aus EU-Fördermitteln

Das Projekt wurde durch das Landschaftsarchitekturbüro geskes.hack geplant. Von Beginn an habe es eine intensive Beteiligung der Nutzer vor Ort gegeben. In Workshops und Gesprächen mit den Kiezbewohnern sowie umliegenden Einrichtungen seien Wünsche und Ideen gesammelt und Planungsvorschläge entwickelt worden.

Text: red, Bild: BA Reinickendorf

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben