Fahrplanwechsel: BVG baut Angebot aus

U6 Fahrplanwechsel BVG
Die U6 ist jetzt in den Morgenstunden häufiger unterwegs.

Auf einigen Reinickendorfer Linien bietet die BVG jetzt einen dichteren Takt an.

Das gilt zum Beispiel für die U6 in den Morgenstunden. Oder auch für die Buslinie X21. Diese ist über die bisherige Endhaltestelle U-Bahnhof Jakob-Kaiser-Platz hinaus bis zum Goerdelersteg verlängert worden, sodass am S- und U-Bahnhof Jungfernheide ein direkter Anschluss zur Ringbahn geschaffen wurde.

Auch bei der Buslinie 327 gibt es Verbesserungen. Samstags fährt sie jetzt früher (ab 8 Uhr). Zudem gibt es die Möglichkeit, sie von 10 bis 18 Uhr auch sonntags zu nutzen. “Dafür habe ich mich lange eingesetzt und freu mich sehr, dass sich der Einsatz gelohnt hat”, so die Abgeordnete Bettina König (SPD). “Damit ist die Umgebung der Residenzstraße nun sonntags deutlich besser angebunden.”

Weitere Fortschritte

Die Änderungen greifen seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember. „Ich freue mich sehr, dass es Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr für Reinickendorf gibt, auch wenn es sich diesmal nur um kleinere Anpassungen handelt”, sagt die Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr, Korinna Stephan (B90/Grüne). „Wir werden in den kommenden Jahren eng mit der BVG und der S-Bahn zusammenarbeiten, um weitere Fortschritte für Reinickendorf zu erreichen.“

Alle Informationen zum Fahrplanwechsel 2021 sind auf der Internetseite der BVG zu finden.

Text: red/nm, Archivbild: IMAGO

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben