Gegen Einsamkeit: Nachbarschaftshilfe an Weihnachten

Ein Geschenk für Nachbarn ist eine schöne Geste.
Ein Geschenk für Nachbarn ist eine schöne Geste.

Gerade an den Weihnachtsfeiertagen sollten Nachbarn aufeinander achten und sich gegenseitig unterstützen. Dazu ruft Bezirksstadtrat Matthias Steuckardt (CDU) auf.

An kaum einem Tag im Jahr fühlen sich alleinstehende Menschen so einsam wie an Heiligabend. Vor allem ältere Menschen scheuen sich oft davor, um Hilfe zu bitten, so Steuckardt. Dabei habe das Empfinden von Einsamkeit nicht nur psychische, sondern auch gesundheitliche Auswirkungen.

Doch auch junge Menschen leiden unter Einsamkeit und sozialer Isolation. Durch die Kontaktreduzierung in der Pandemie habe die empfundene Einsamkeit in allen Altersgruppen zugenommen.

Jede Geste zählt

Matthias Steuckardt (CDU), Bezirksstadtrat von Tempelhof-Schöneberg, fordert dazu auf, Rücksicht auf Mitmenschen und Nachbarn zu nehmen. “Auch eine kleine Geste oder ein freundliches Wort hat bereits eine große Wirkung — etwas Süßes als Dankeschön vor der Wohnungstür oder das gemeinsame Singen im Hof erfreut Nachbarn viel mehr, als viele ahnen.”

Darüber hinaus biete das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg vielfältige Möglichkeiten, sich für seine Mitmenschen und seinen Kiez sozial zu engagieren — beispielsweise im Ehrungsdienst oder den Seniorenfreizeitstätten.

Weitere Informationen:
(030) 902 77 36 22

Text: red, Bild: Getty Images Plus/iStock/Artem Kniaz

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben