Wo sich Berliner gerade ohne Termin impfen lassen können

Impfbusse Berlin

Derzeit wächst die Nachfrage nach Erst- und Boosterimpfungen wieder. Wer auf einen baldigen Termin im Impfzentrum hofft, wird aber beim Blick auf die Buchungsplattform oftmals enttäuscht. Zu groß scheint der Ansturm gerade zu sein. Hier könnnen sich Berliner auch ohne Termin impfen lassen.

An vielen Berliner Impfstandorten sind Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen aber auch ohne Termin möglich. Darunter auch die Impfstation im Einkaufscenter Alexa sowie die Impfzentren an der Messe und am ehemaligen Flughafen Tegel. Bei sämtlichen Anlaufstellen müssen Berliner derzeit allerdings mit langen Wartezeiten rechnen. Auf der Homepage www.wirhelfenberlin.de wird die tagesaktuelle Auslastung der Impfzentren Messe und Flughafen Tegel angezeigt. Wer online keinen Termin erhält, kann es zudem über die Hotline (030) 90 28 22 00 versuchen.

Das sind die aktuellen festen Corona-Impfstandorte im Überblick:

Corona-Impfzentrum Messe Berlin (Biontech, Moderna), Hammarskjöldplatz 5, Halle 21, Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 9 bis 17.30 Uhr (letzter Einlass: 17.15 Uhr).

Corona-Impfzentrum Flughafen Tegel (Biontech, Moderna), Saatwinkler Damm, Terminal C, Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 9 bis 17.30 Uhr (letzter Einlass: 17.15 Uhr).

Impfstation im Linden-Center (Biontech), Prerower Platz 1, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 12 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 16 Uhr

Impfstation im Alexa (Biontech), Grunerstraße 20, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 10 bis 17 Uhr.

Impfstation im Ring-Center (Biontech), Frankfurter Allee 113–117, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 9 bis 19 Uhr.

Impfstation in den Schönhauser Allee Arcaden (Moderna), Schönhauser Allee 80, 1. OG, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 11.30 bis 18.45 Uhr.

Impfzentrum Ku’damm (Biontech), Lietzenburger Straße 29, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 12 Uhr bis 18 Uhr.

Impfstation im Rathaus-Center Pankow (Biontech), Breite Straße 20, 1. OG, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 11 Uhr bis 19 Uhr.

Impfbusse unterwegs

Außerdem sind auch in den kommenden Tagen und Wochen Impfbusse unterwegs in den Kiezen. Bis zu 20 Menschen können pro Stunde in einem dieser Busse geimpft werden. Jeder Berliner ab zwölf Jahren kann zur Impfung in den Bus einsteigen. Geimpft wird auch ohne Personalausweis. Wer jedoch einen digitalen Impfpass möchte, muss den Personalausweis vorzeigen.

Das sind einige Termine für diese Woche:

26. November, 12 bis 17.45 Uhr, Allende-Center, Pablo-Neruda-Straße 2-4,

27. November, 9 bis 14.45 Uhr, Wochenmarkt Altstadt Spandau, Breite Straße 21,

27. November, 9 bis 14.45, Dong-Xuan-Center, Herzbergstraße 128-139,

27. November, 13.30 bis 17.45 Uhr, Hertha BSC – Olympiastadion, Olympischer Platz 3,

29. und 30. November, 11 bis 16.45, DRK Kliniken Berlin Köpenick, Salvador-Allende-Straße 2-8,

Text: kr, Bild: IMAGO/Jochen Eckel

6 KOMMENTARE

  1. Heute sollte der Impfbuss zum Rathaus Charlottenburg kommen …letzte Woche auch Kahm aber nicht…und Heute steht er wieder nicht auf der liste !!!Ich bin gehbehindert längere strecken sind für mich nicht möglich zu erreichen und beim Hausarzt ist der Termin erst 13 Januar Bus oder U Bahn darf ich nicht Fahren was nun ??Taxi als eine Möglichkeit ??

  2. Wir, mein Mann (70 Jahre) und ich sind heute spontan zum Impfbus beim Krankenhaus Köpenick gefahren( 2 Fahrkarten für Hin und Rückfahrt), wir wollten Booster-Impfung bekommen. Es wurde im Internet darauf hingewiesen, von 13-17.00 Uhr kann man sich ohne Termin impfen lassen.Als wir um13.00 Uhr ankamen, hieß es keine Impfung mehr, bereits um 10.00 Uhr wurden Nummern ausgegeben.Ausserdem gab es nur 72 Impfdosen und es kam nur 1 Arzt zum impfen anstatt 2,sodass der eine nicht soviel impfen kann.Das ist die absolute Veräppelung um nicht einanderes Wort zu nutzen. Die Menschen werden von den Politikern einfach nur verrückt gemacht. Kein Wunder was hier passiert.Die sind unfähig, sitzen mit ihrem Hintern im warmen und quatschen nur, einfach mal tun und das ganz schnell.

  3. Kann nicht sein,ich Versuche seit knapp 1 Monat eine Erstimpfung zu erhalten,leider bin ich von ALG1 ins alg2 gerutscht,wobei ich von der Arge noch keinen Bescheid habe. So kam es das ich im Moment nicht Krankenversichert bin,ich wurde jetzt schon 2 mal abgelehnt!!!! Beim mein dritten festen Termin in der Gropius Passage wurden zuviele Termine vergeben das ich auch dort nicht geimpft wurde. WAS IST LOS!!! Jeden Tag Repressalien, Diskriminierung und den Druck sich impfen zu lassen und dann ist es nicht möglich.

  4. Die sollten mal in jedem bezirksteil feste centren aufstellen, grade leute am rand von Berlin sind da benachteiligt. In Marzahn Mitte war bis jetzt nichts da müsste man immernoch mit der BVG fahren und das wenige Geld, was man hat ausgeben, für diese überteuerten BVG ticket’s. Dann auf gut glück hoffen das man auch rangenommen wird und es nicht überfüllt ist… für ne Spritze die dich eh nicht Schützt, sondern nur die symptome mildern. Wobei der Staat mit ihren Reglungen eh sagen kann das es keine Freiwilligen Impfung mehr ist, die Pressen das letzte bisschen freiheit aus einem raus, mit den ganzen einschränkungen. Das man es schon zwangsimpfung nennen sollte und es nicht mit Worten verschleiern, wie die es im moment machen.

  5. Es ist wirklich unglaublich,was ist das für eine Organisation.Mein Mann ist
    78 Jahre vorerkrankt(krebs)..die 6 Monate nach der 2.Impfung sind jetzt im November.um.Seit Tagen versuche ich einen Termin zu bekommen.Überall heisst es frühestens Mitte Februar auch beim Hausarzt!Warum werden nicht endlich mehr Kapazitäten zum impfen freigesetzt.Immer nur blabla.
    Der blöde ist wiedermal der Bürger der versucht seinen Pflichten nachzukommen.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben