Frank Zander auf Tour für Obdachlose

Frank Zander Foodtruck Obdachlose
Auch in diesem Jahr verteilt Frank Zander wieder Essen und Geschenke an Obdachlose und Bedürftige (hier ein Bild von 2020)

Essen für Arme: In der Weihnachtszeit kurvt Entertainer Frank Zander mit dem Foodtruck durch Berlin.

Vom 13. bis zum 17. Dezember startet Frank Zander seine Aktion „Weihnachten mit Frank on Tour“. Der Entertainer unterstützt die Arbeit des Caritas-Foodtrucks. Dort erhalten Obdachlose und Bedürftige warmes Essen und Geschenke. Der Foodtruck macht unter anderem am Fernsehturm am Alexanderplatz, vor der Bahnhofsmission am Ostbahnhof und an der Zwölf-Apostel-Kirche in Schöneberg Station. Eine Übersicht der Standorte gibt es online.

“Aufgrund der Pandemie mussten im letzten Jahr viele Tagesstätten und Suppenküchen für Obdachlose schließen oder ihre Angebote reduzieren”, so die Caritas. Deshalb habe die Caritas mit dem türkisfarbenen Foodtruck in der Mittagszeit warmes Essen für Bedürftige an Orten angeboten, die in der Obdachlosenszene bekannt seien.

“Finanziert wurde dies durch Spender und – auch im letzten Jahr – durch Frank Zander”, so die Caritas weiter. Dieser habe sein stadtbekanntes Weihnachtsessen im Hotel Estrel in Neukölln auf die Straße verlegt.

Weihnachtsstimmung trotz Corona

Zander: „Auch nach 27 Jahren halte ich an meiner Tradition, eine Weihnachtsfeier für die Ärmsten der Armen zu veranstalten, fest. Die Pandemie macht zwar eine große Feier im Estrel leider unmöglich, aber wir wollen den Menschen trotzdem ein wenig herzliche Weihnachtsstimmung mit warmen Essen, Geschenketaschen, Schlafsäcken und Musik überbringen.”

Gerade in diesen Zeiten sei es sehr wichtig, diesen Menschen zu zeigen, dass jemand für sie da sei. Weitere Informationen zu Zanders Obdachlosenhilfe gibt es hier.

Auf Spenden angewiesen

„Die Unterstützung von Frank Zander ist für uns die Basis, um den Caritas-Foodtruck auch in diesem Winter wieder auf die Straße bringen zu können. Dafür sind wir sehr dankbar. Wir hoffen sehr, dass dies Schule macht und wir weitere Spenden erhalten“, so Caritas-Direktorin Ulrike Kostka.

„Da es aufgrund des Anstiegs der Corona-Zahlen nun wieder mehr Einschränkungen gibt, ist es sehr wichtig, dass wir armen Menschen dieses Angebot machen“, erklärt sie. Die Verteilung der Mahlzeiten werde von zahlreichen Ehrenamtlichen unterstützt und finde im Freien statt.

Wer für den Caritas-Foodtruck spenden möchte kann dies wie folgt tun:
Spendenkonto: Caritas für das Erzbistum Berlin e.V.
IBAN: DE31 1002 0500 0003 2135 00 – Stichwort: „Foodtruck“

Text: red/nm, Bild: IMAGO/Future Image

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben