Spandau: Schulessen in der Remise

Improvisiert

Mittagessen in der Remise: Neuer Schulcaterer für das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Der Baustart im Frühjahr verlief weitgehend reibungslos, dann aber legte die mit der Aufstellung des Mensa-Containers am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium beauftragte Firma einen mehrwöchigen Baustopp ein.
 
Zwischenzeitlich hat der Bezirk die Notbremse gezogen und der Baufirma wegen mangelnder Leistung rechtssicher gekündigt.

Positive Nachricht

Eine neue Ausschreibung für die Lieferung und Montage des sogenannten „Imbiss-Moduls“ läuft bereits. Mit einem Ergebnis ist in den nächsten Tagen zu rechnen.
 

Abseits der Platzproblematik gibt es allerdings auch eine positive Nachricht hinsichtlich der Mittagessenversorgung am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Zum 25. Oktober 2021 hin hat der Anbieter Gourmello e.V. die Verpflegung der grundständigen Klassenstufen 5 und 6 übernommen, um den Rechtsanspruch auf ein tägliches Mittagessen abzusichern.

Zum Leistungsumfang gehört auch ein Snackangebot für die höheren Jahrgänge.

Improvisierte Zwischenlösung

Zur räumlichen Unterbringung des Angebotes hat das Schul- und Sportamt mit Unterstützung weiterer Fachabteilungen die ehemalige Remise als Speiseraum reaktiviert und für rund 4.000 Euro mit dem erforderlichen Inventar sowie ergänzendem Küchenbedarf ausgestattet.

Insgesamt finden bis zu 40 Schülerinnen und Schüler zeitgleich darin Platz.

Bildungsstadtrat Frank Bewig (CDU) betont: „Eine ideale und vor allem dauerhafte Lösung ist das natürlich noch nicht.”

Man sei aber dennoch froh, den Schülern des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums ab sofort zumindest eine – wenn auch improvisierte – Zwischenlösung anbieten zu können, bis das versprochene „Imbiss-Modul“ endlich steht.

Text: Redaktion, Bild: Bezirksamt Spandau

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben