Neue Kita in Berlin-Buch eröffnet

Das Gebäude der Kita am Wald

Die neue Kindertagesstätte „Kita am Wald? in der Wiltbergstraße 90 auf dem ehemaligen Klinikgelände in Berlin-Buch wurde kürzlich auch offiziell eröffnet.

Die neue Kindertagesstätte in der Wiltbergstraße 90 in Buch wurde kürzlich auch offiziell eröffnet.

Die „Kita am Wald“, die bereits Anfang August zum Beginn des Kitajahres in Betrieb ging, betreut Kinder ab acht Wochen bis zur Einschulung.

Träger ist die Vielfarb Social gGmbH Berlin & Brandenburg, die sieben Kindertagesstätten in Berlin und eine Kita im Land Brandenburg betreibt.

Gebäude neu aufgebaut

Die neue Kita befindet sich auf dem ehemaligen Klinikgelände Berlin-Buch.

Das alte Bestandsgebäude wurde entkernt und neu aufgebaut. In dem Bestandsgebäude und dem neu errichteten Anbau mit kindgerecht gestalteten Gruppen- und Mehrzweckräumen können nun insgesamt 150 Kinder betreut werden.

Neben den funktional gestalteten Räumen, die eine vielfältige Nutzung zulassen, finden sich im großzügig angelegten Eingangsbereich des Anbaus Mosaike aus der alten Kinderklinik des Bucher Krankenhauses.

Vielfältige Möglichkeiten

Das große Außengelände bietet den Kindern vielfältige Spielmöglichkeiten. Das pädagogische Konzept sieht als Schwerpunkt die Förderung der sprachlichen Entwicklung vor.

„Wieder ist eine Kita mit Mitteln aus unserem Landesprogramm ‚Auf die Plätze, Kitas, los!‘ und aus dem Bundesprogramm entstanden“, freute sich Jugendsenatorin Sandra Scheeres (SPD).

Berlin förderte die Schaffung von 150 Plätzen mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro. Das sei ein weiteres Beispiel dafür, dass der Kita-Ausbau unvermindert vorangeht.

Scheeres: „Berlin ist und bleibt eine familien- und kinderfreundliche Stadt.“

Text: Redaktion, Bild: Vielfarb Social gGmbH

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben