Hellersdorf: Erbbaupachtvertrag für Kita unterzeichnet

blank

Die Wuhlewanderer gGmbH hat einen Erbbaupachtvertrag für den Bau und Betrieb einer Kindertagesstätte am Teterower Ring 168 unterzeichnet.

Erfreuliche Kita-Nachrichten für den Hellersdorfer Kiez am des Teterower Ring: Die Wuhlewanderer gGmbH und Vertreter des Landes Berlin haben einen Erbbaupachtvertrag über den Bau und Betrieb einer Kindertagesstätte am Teterower Ring 168 unterzeichnet.

Mehrere Generationen

Damit kann der Bau eine Kindertagestätte mit 40 Plätzen sowie die Etablierung  eine Tagesmutter für die Betreuung von fünf Kindern beginnen.

Zusätzlich wird es am Standort eine Kooperation im Rahmen eines Generationsprojektes mit altersgerechtem Wohnen geben. Die Eröffnung ist für das Jahr 2023 geplant.

„Ich freue mich sehr, dass es uns nach vier Jahren hartem Kampf gelungen ist, heute die Vertragsunterschrift zu leisten. Mit Hochdruck werden wir nun an einem Bauantrag arbeiten, damit für den Kiez dieses tolle Generationsprojekt schnellstmöglich entstehen kann“, so Stephanie Müller, Geschäftsführerin der Wuhlewanderer gGmbH.

Viele Kurse

Der Verein „Wuhlewanderer e.V.“ wurde im Jahr 2011 als „Eltern-Initiativ-Kindergarten“ von Stephanie Müller gegründet.

Seine erste Kita mit dem schönen Namen „Fuchtelzwerge“ öffnete im September 2011 in Biesdorf.

Der Kindergarten entstand ursprünglich aus dem Projekt „Kinder in Bewegung“, das seit Ende 2010 besteht und viele Kurse anbietet.

Zusätzliche Plätze

Im Dezember 2013 wurde aus dem eingetragenen Verein eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung („Wuhlewanderer“ gGmbH).

Ziel war es, die Kita „Fuchtelzwerge“ in Trägerschaft zu übernehmen und diese um zusätzliche Betreuungsplätze zu erweitern.

Aufgrund der hohen Nachfrage entstand kurz darauf eine zweite Kita – „Entdeckerzwerge“ –  in Kaulsdorf. Mittlerweile betreibt der Träger insgesamt acht Kindertagesstätten.

Text: Red, Bild: Wuhlewanderer e. V.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben