Treptower Park: Rosengarten jetzt auch nachts dicht

Nächtliche Schließzeit jetzt auch im Rosengarten (Treptower Park).

Die nächtliche Schließung von Teilen des Treptower Parks wurde auf den Rosengarten ausgeweitet. 

Die nächtliche Schließung von Teilbereichen des Treptower Parks zeige bereits Wirkung, heißt es aus dem Bezirksamt Treptow-Köpenick. Dies habe ein Evaluierungsgespräch mit den örtlichen Ordnungskräften ergeben. Allerdings seien nun Gruppen, die zusammen feiern wollen oder einen nächtlichen Treffpunkt suchen, auf den Rosengarten und seine unmittelbare Umgebung ausgewichen. Im ersten Schritt zur nächtlichen Schließung des Treptower Parks wurde nur der Bereich an der Archenhold-Sternwarte erfasst.

Ausweitung auf Rosengarten

“Nunmehr ist jedoch eine leichte Ausweitung erforderlich. Ab sofort unterfällt auch der Bereich des Rosengartens dem nächtlichen Nutzungsverbot von 22 bis 4 Uhr”, heißt es in einer Mitteilung des Bezirksamtes. Die Bewohner und Nutzer der Grundstücke in der Puschkinallee 16, 16 A und 17 sind von dieser Regelung ausgenommen. Mit dieser aktuellen Anpassung des Geltungsbereiches soll der Maßnahmeerfolg verfestigt werden.

Gewalt, Lärm und Müll

Die zeitliche Nutzungseinschränkung für Teile des Parks besteht seit dem 28. August 2021. Ziel war es, den nächtlichen Zusammenkünften von Personengruppen mit 50 bis 500 Teilnehmern entgegenzuwirken. Hier war es zu Musiksessions und sonstigem Lärm, viel Müll, zerstörte Pflanzen und schließlich auch zu Gewalttaten gekommen.

Text: red, Bild: IMAGO / Schöning

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben