Friedrichshain-Kreuzberg: Wieder standen Autos in Flammen

Polizei

In der vergangenen Nacht ist es in Friedrichshain und Kreuzberg wieder zu Fahrzeugbränden gekommen. Die Polizei ermittelt. 

Gegen 5.10 Uhr bemerkte ein vorbeifahrender Passant einen brennenden Transporter und rief die Feuerwehr und die Polizei in den Segitzdamm. Brandbekämpfer löschten die Flammen an dem Firmenfahrzeug. Verletzt wurde laut Polizei Berlin niemand. Der Ford und ein danebenstehender Mercedes-Transporter wurden stark beschädigt und sind nicht mehr nutzbar. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Etwas später, gegen 5.50 Uhr, entdeckte ein Passant in der Gitschiner Straße einen weiteren in Flammen stehenden Transporter. Alarmierte Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten den Brand. Der Mercedes wurde stark beschädigt. Wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung hat ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen.

Text: red., Bild: IMAGO/Fotostand

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben