Neue Büros am Nollendorfplatz

Büroneubau Nollendorfplatz

Am Nollendorfplatz in Schöneberg entwickelt das Immobilienunternehmen Bauwens derzeit das Grundstück neben dem historischen Metropol-Theater. Platz für Wohnungen ist nicht vorgesehen. Entstehen sollen rund 6.000 Quadratmeter Bürofläche.

Zuvor hatte sich in dem Gebäude eine Spielhalle befunden. Nun sind Büros in Planung. „Das ehemalige Schauspielhaus ,Metropol‘ prägt den populären Platz im nördlichen Teil Schönebergs bis heute, was man von dem benachbarten, neu zu bebauenden Grundstück nicht gerade behaupten konnte“, heißt es von den Planern. Gemeinsam mit dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg habe es Gespräche zur Neustrukturierung des Grundstücks gegeben – und wurde sich für einen Bürobau ausgesprochen.

Architekturwettbewerb gewonnen

Um dem benachbarten Theaterbau auch gestalterisch Rechnung zu tragen, lobte Bauwens einen internationalen Architekturwettbewerb aus, den das Münchner Architekturbüro HENN nach mehrmaliger Überarbeitung der Entwürfe für sich entscheiden konnte.

EWS-HENN-SCHOeNEBERG-3-768x759

Das Unternehmen Bauwens will nach eigenen Angaben mit dem Projekt ein sogenanntes „Zero-Emission-Gebäude” entwickeln und strebt die Platin-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen an. Der Entwurf zeichnet sich daher unter anderem durch die Verwendung erneuerbarer Energien wie Geothermie und Photovoltaik sowie wiederverwendbarer Baustoffe aus.

Sechs Geschosse

Über sechs Geschosse strecken sich bodentiefe Fenster und erlauben Blicke über den Platz. Im Inneren soll zudem auf den Baustoff Holz gesetzt werden. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein.

Text: red., Grafiken: Henn GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben