Berlins beste Herbstferien im FEZ-Berlin

Herbstferien im FEZ-Berlin

In den Herbstferien lädt das FEZ-Berlin Kinder ab fünf Jahren zu einem Blick in die Zukunft ein. Bis zu 24. Oktober sind Mädchen und Jungen in Phänomenien herzlichen willkommen. 

Ob Roboter perspektivisch einmal die gesamte Hausarbeit übernehmen? Wie werden wir uns in Zukunft fortbewegen, wie werden wir wohnen, essen und spielen? In den Herbstferien lädt das FEZ-Berlin Ferienkinder ab fünf Jahren zu einem Blick in die Zukunft ein.

Workshops und Bühnenshows

In Phänomenien sind vom 9. bis zum 24. Oktober an zahlreichen kleinen Stationen nachhaltige und diverse Erfindungen zu bewundern. Große und kleine Besucher staunen in spannenden Workshops sowie bei Bühnenshows und Mitmachaktionen über Trends und Themen der Zukunft. Sie werden inspiriert, selbst als Visionäre an neuen Ideen zu tüfteln, die unseren Planeten ein wenig schöner und besser machen. Da wird getestet, gebastelt, genäht, gebaut, gewerkelt, gestaltet, gekostet, geradelt und vor allen Dingen ganz viel gespielt.  

Mit Lastenrad und Hoverboard lassen sich Fortbewegung und Fitness vereinen. Doch wieviel Gepäck passt auf ein Lastenrad? Und fühlt sich Hoverboard fahren echt an wie fliegen? Die Ferienkinder fahren im Grünen auf Lastenrädern um die Wette und absolvieren auf Hoverboards einen Parcours. Wer dabei Fernweh bekommt, geht ins Reisebüro der Zukunft: In einem Schwarzlichtraum geht es mit Raketen, fliegenden Autos und allen erdenklichen anderen Fahrgestellen zu den schönsten Orten der Welt. 

Rätselhafte Spuren

Was die digitale Welt für neue Spielmöglichkeiten eröffnet, erleben Groß und Klein bei einer interaktiven Spurensuche oder in einer Computerspiel-Ausstellung. Bei „Kriminalfall FEZ“ folgen sie mit Tablets ausgerüstet rätselhaften Spuren und lösen Aufgaben, um einen Schatz zu finden. In der Ausstellung „Green Gaming“ erleben die Kinder digital Natur pur: Sie erschaffen einen Teich, bewundern Insekten aus der Nähe und entdecken noch Vieles mehr.

Kinder und Eltern versuchen sich als Designer verschiedenen Dingen: an Mode, die durch technische Gadgets mehr kann als warmhalten, bereiten Cakepops und Smoothies zu, testen beim Bau von Puppenhausmöbeln, wie sich auch auf engstem Raum schön Wohnen lässt oder erschaffen mit dem Programm Scratch ein Haustier, das sich genauso verhält, wie sie wünschen: als Animation auf der Leinwand.

Spannende Experimente

Wer selbst Erfinder sein möchte, bucht vorab einen Workshop, der im Rahmen der Veranstaltung angeboten wird: Bei Roboter ozoBots und Roboter Dash lernen Fünfjährige spielerisch programmieren. Im Workshop „Das verrückte Labor“ erfahren die Besucher bei Experimenten spannendes über Raumfahrt. Bei „Stop Motion“ erfinden Kinder ab sieben Jahren ihre eigenen Figuren und machen sie zu Helden in einem Trickfilm.

Beim Workshop Game Design entwerfen Kinder ab acht Jahren ein verpixeltes Computerspiel. Familien, die gemeinsame Visionen verfolgen wollen, melden sich beim Workshop eGarten an: Hier bauen Kinder und Erwachsene zusammen aus Elektroschrott und Bastelmaterialien phantastische Wesen und erwecken sie zum Leben.

Mehr Informationen zu Terminen, Tickets und Preisen gibt es hier. 

Text: Redaktion, Bild: Johanna Otte/FEZ

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben