Bankräuber sprengen Geldautomat in Marzahn

Zwei Verletzte in Grunewald. Die Polizei bittet um Hinweise.

Unbekannte haben am Freitag früh in Marzahn einen Geldautomaten gesprengt und versucht, einen weiteren Automaten zu knacken.

Gegen 3.50 Uhr hatte ein Anwohner eine Explosion aus dem Gebäude in der Märkischen Allee gehört und daraufhin die Polizei gerufen. Gemeinsam mit den alarmierten Brandbekämpfern fanden die Beamten die Reste der Explosion in der Postbankfiliale vor. Die Polizei rückte daraufhin mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an.

Durch die Explosion war es zu starken Beschädigungen im gesamten Bereich gekommen und die Trümmerteile waren mehrere Meter weit verteilt. Die Beamten schlossen nicht aus, dass auch ein weiterer Automat mit Sprengstoff präpariert worden sein könnte – Einsatzkräfte der Kriminaltechnik untersuchten deshalb auch die weiteren Geldautomaten in der Filiale, deren Umgebung weiträumig abgesperrt werden musste. Selbst Tram- und Buslinien waren von diesen Maßnahmen bis kurz vor 10 Uhr betroffen.

Untersuchungen dauern an

Letztendlich konnten Kriminaltechniker Gegenstände aus einem der Geldausgabeautomaten entfernen. Die Untersuchungen, ob es sich dabei auch um explosionsfähiges Material handelt, dauern noch an,

Ein Einbruchkommissariat beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Text Red/ylla, Bild: IMAGO/Fotostand

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben