Schwedisches Design in Schöneweide

Schwedisches Design von Lars Wallin in den Rathenauhallen in Schöneweide.

Noch bis zum 3. Oktober 2021 ist die schwedische Design-Präsentation „Lars Wallin & Swedish Brands“ in den Rathenauhallen an der Wilhelminenhofstraße 83-85 in Schöneweide zu sehen.

Wäre diese Ausstellung im hippen Berlin-Mitte, könnte sie sich wahrscheinlich vor neugierigen Besuchern kaum retten. Mode, Mobilität und Innovation aus Skandinavien treffen derzeit jedoch in den Rathenauhallen in Schöneweide aufeinander. Die schwedische Design-Präsentation „Lars Wallin & Swedish Brands“ an der Wilhelminenhofstraße 83-85 ist noch bis zum 3. Oktober 2021 zu sehen. 

Kreationen von Lars Wallin

Hier sind die Kleider von Schwedens Königin Silvia und Kronprinzessin Victoria sowie die Robe der Moderatorin des European Song Contest aus den Couture Ateliers von Lars Wallin ausgestellt. Sechzig seiner traumhaften Kreationen präsentiert der schwedische Modestar in der beeindruckenden Großausstellung, die in fünf Cluster aufgeteilt und täglich außer montags in der Zeit von 11 bis 18 Uhr zu sehen ist.

Ursprung in Schweden

Neben Mode geht es auch um E-Mobilität, Accessoires, Neues Wohnen, Interieur Design sowie Logistik der Zukunft. Mit dabei sind die Tesla-Jäger Polestar, der avantgardistische E-Motorrad-Hersteller Cake, IKEA, der weltweit führende Hersteller von Büromöbeln Kinnarps, die Tiny Houses von Attefallshus, der Bauentwickler Bonava und viele weitere Marken, die immer Design, Innovation und Nachhaltigkeit mit schwedischem Ursprung in ihren Produkten verbinden.

Probefahrten mit E-Autos

E-Auto-Hersteller Polestar, der seine Wurzeln beim schwedischen Konzern Volvo hat, zeigt seine neuesten E-Modelle und lädt ebenso zu Probefahrten ein wie die E-Motorrad-Designer von Cake mit ihren aufsehenerregenden Modellen. Die Schwedische Botschaft in Berlin und weitere Wirtschafts- und Kulturorganisationen aus diesem Teil Skandinaviens ergänzen die eindrucksvolle Ausstellung mit zahlreichen Designhöhepunkten auf fast 2.000 Quadratmetern.

Kaffeepause mit schwedischem Botschafter

Veranstaltungen, Aktionen, Panel-Talks, Key Notes, Gesprächsrunden und schwedisches Kino gehören dabei zum kostenlosen Programm. Die nächste Kaffeepause mit dem schwedischen Botschafter Per Thöresson findet übrigens am 1. Oktober vor Ort in der Zeit von 15 bis 16 Uhr statt. Eine Anmeldung zu diesem Event ist per E-Mail möglich. Die Ausstellung ist noch täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

berlin.event@gov.se

Text: red, Bilder: Stefan Bartylla