Virtuelle Zeitreise in der East Side Mall

Zeitungsjunge Tiger am Brandenburger Tor

20s.BERLIN in der East Side Mall: Mit einer virtuellen Zeitreise die Goldenen Zwanziger Jahre in Berlin hautnah erleben

In Sekundenbruchteilen 100 Jahre zurück – mitten hinein ins quirlige Berlin der 1920er-Jahre: auf den Pariser Platz vors Brandenburger Tor. Das ist 20s.BERLIN!, die weltweit erste, frei begehbare Zeitreise mittels Virtual Reality (VR; virtuelle Realität) in die europäische Metropole der legendären Goldenen Zwanziger.

Virtuelle Zeitreise als digitale Attraktion

Nach gut zwei Jahren Entwicklungszeit präsentiert das Berliner Start-up „TimeTravel.Berlin“ (TTB) seine VR ab dem 2. Oktober der breiten Öffentlichkeit. Damit ist Berlin um eine digitale Attraktion reicher. Erster Halt der als historische Litfaßsäule konzipierten, mobilen VR-Station ist die East Side Mall. Tickets sind ab sofort online erhältlich. Im Rahmen einer Verlosung können Leser drei Familientickets gewinnen.

Frei begehbar. Kaum ist die VR-Brille aufgesetzt, nimmt Zeitungsjunge Tiger die Zeitreisenden auf dem virtuellen Pariser Platz in Empfang – der ist nämlich sein Revier! Als waschechte Berliner Göre hat er nicht nur die aktuellsten Schlagzeilen parat, er kennt auch Gott und die Welt und serviert den neuesten Klatsch und Tratsch.

Gigantisches Luftschiff

Allerdings nur denen, die ihm folgen, denn 20s.BERLIN ist frei begehbar und reaktiv, das heißt: Einen vorgegebenen Ablauf gibt es nicht. Wer möchte, kann die Gegend ums Brandenburger Tor auch auf eigene Faust erkunden.

Historische Ereignisse. Ob nun allein oder mit Tiger – auf ein turbulentes Erlebnis gefasst machen, sollten sich die Zeitreisenden allemal, denn auf dem Pariser Platz pulsiert das Leben: Der Verkehr braust durchs Brandenburger Tor, am Hotel Adlon vorbei und Unter den Linden entlang Richtung Alexanderplatz. Am Himmel schwebt lautlos die gigantische Graf Zeppelin und was es mit dem spektakulären Raketenauto RAK 2 aus dem Hause Opel auf sich hat, erfahren sie auch.

Historische Zeitreise-Erlebnisse

Sie werden Zeuge historischer Ereignisse, können in Alltagsszenen eintauchen und treffen bekannte Persönlichkeiten, die in den 1920ern tatsächlich in Berlin waren. So gut wie alles in 20s.BERLIN ist direkt dran am Original: die Gebäude, die Autos, die Mode und viele der Mikroszenen. Sogar Details wie Plakatmotive oder Schlagzeilen basieren auf historischen Quellen.

2018 von Peter Langer und Dr. Benedikt Goebel als „virtuelles Zeitreisebüro“ gegründet, entwickelt „TimeTravel.Berlin“ authentische, historisch fundierte VR-Zeitreise-Erlebnisse. Aktuell realisiert das Start-up die VR-Simulation 20s.BERLIN. Mehr Informationen zu den verschiedenen Tickets, zu Zeiten und Preisen gibt es online.