13 neue Folgen mit Pittiplatsch

13 neue Folgen Pittiplatsch werden zum 60. Geburtstag des kleinen Kobolds gedreht.
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG, 02.09.2021: In Wedel bei Hamburg haben die Dreharbeiten für dreizehn neue Folgen rund um Pittiplatsch und seine Freunde Schnatterinchen und Moppi, bekannt aus "Unser Sandmännchen", begonnen. Anlass ist Pittis 60. Geburtstag, den der freche Kobold am 17. Juni 2022 feiert. Gespielt und gesprochen werden die Figuren von Christian Sengewald (Pittiplatsch), Susi Claus (Schnatterinchen) und Martin Paas (Moppi). Regie führt Sandra Schießl, die Drehbücher stammen von Thomas Möller und Martin Paas. © rbb/Svenja von Schultzendorff, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung und bei Nennung "Bild: rbb/Svenja von Schultzendorff" (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118, pressefoto@rbb-online.de
Zum 60. Geburtstag dreht der Sender rbb 13 neue Folgen über Pittiplatsch und seine Freunde Schnatterinchen und Moppi.
 
Eine  neue Staffel Pittiplatsch wird derzeit in Wedel (bei Hamburg) gedreht. 13 neue Folgen rund um den kleinen Kobold und seine Freunde Schnatterinchen und Moppi, bekannt aus „Unser Sandmännchen“, werden dort produziert. Anlass ist Pittis 60. Geburtstag, den er am 17. Juni 2022 feiert. Gespielt und gesprochen werden die Figuren von Christian Sengewald (Pittiplatsch), Susi Claus (Schnatterinchen) und Martin Paas (Moppi). Regie führt Sandra Schießl, die Drehbücher stammen von Thomas Möller und Martin Paas.
 

Abenteuer mit Pittiplatsch

 
Die drei Freunde erleben wieder viele kleine Abenteuer in ihrem Wald. So treten sie im „PSC“, dem „Pitti Song Contest“, gegeneinander an, um am Ende festzustellen, dass gemeinsames Singen am meisten Spaß macht. Bei der „Moppi-Olympiade“ stellt sich heraus, dass Pitti zwar schneller reimen und rennen kann, aber auch Moppi Qualitäten besitzt, bei denen er die Nase vorn hat. Und natürlich wird auch Pittis Geburtstag gefeiert. Nur leider machen es seine Freunde spannend und verraten ihm nicht, was sie ihm schenken werden. Pitti ist schon aufgeregt und hofft, dass es zumindest nichts Rundes, Rotes oder Eckiges ist.
 

Die Geschichte von Pittiplatsch

 
Beim „Sandmännchen“ im Deutschen Fernsehfunk trat der freche Kobold Pittiplatsch das erste Mal am 17. Juni 1962 auf. Damals sah man ihn vor allem mit Meister Nadelöhr, später mit Schnatterinchen und Struppi, ab 1976 dann mit Schnatterinchen und Moppi. Die drei Fernsehlieblinge haben Generationen von Kindern ins Bett begleitet – im geteilten wie auch im wiedervereinigten Deutschland. Über 500 gemeinsame Abendgrußgeschichten rund um das Trio wurden bis 1991 vom Deutschen Fernsehfunk (DFF) produziert. 
 

Nach 30 Jahren Pitti-Pause

Nach einer fast 30-jährigen Produktionspause entstand 2019 zum 60. Geburtstag von „Unser Sandmännchen“ die erste Staffel mit neuen „Pittiplatsch“-Geschichten – unter der Federführung des rbb mit einem neuen Set, neuen Puppen und Puppenspieler, die auch bei den aktuellen Folgen wieder mit von der Partie sind. Die Dreharbeiten in den Woodland Studios in Wedel dauern voraussichtlich bis zum 16. September 2021. KiKA, rbb Fernsehen und MDR-Fernsehen senden die neuen Geschichten dann pünktlich zum 60. Geburtstag des beliebten Kobolds ab 17. Juni 2022 wöchentlich in „Unser Sandmännchen“. Zum Jubiläum seien weitere Höhepunkte für alle Pitti-Fans in Planung, teilt der Sender mit.
 
Datum: 4. September 2021, Text: red, Bild: rbb/Svenja von Schultzendorff