Start Berlin-News Flughafen Tempelhof wird Kostenfalle

Flughafen Tempelhof wird Kostenfalle

183
Kostenfalle Flughafen Tempelhof
19.12.2020, Berlin, GER - Hangars des ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof. aktiv, Aktivitaet, Alltag, aussen, Aussenaufnahme, Berlin, Berlin-Tempelhof, bewegen, Bewegung, deutsch, Deutschland, Europa, europaeisch, faehrt, fahren, Fahrradfahrerin, Flughafen Berlin-Tempelhof, Flughafengebaeude, Frau, Freizeit, Freizeitaktivitaet, Freizeitsport, Gebaeude, Gesellschaft, Hangars, Jahreszeit, Mensch, Person, QF, Querformat, Radfahrerin, Sport, sportlich, Stadt, Stadtansicht, Stadtlandschaft, Tempelhofer Feld, Textfreiraum, Westeuropa, Winter, Wirtschaft 201219D830BERLIN.JPG *** 19 12 2020, Berlin, GER Hangars of the former airport Berlin Tempelhof active, activity, everyday life, outside, outside shot, Berlin, Berlin Tempelhof, move, movemen

Die Sanierung des Flughafen Tempelhof wird teurer als gedacht – und wird wahrscheinlich zur Kostenfalle

Das Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof ist in einem desolaten Zustand. Es gibt unter anderem Mängel am Tragwerk und beim Brandschutz. Deshalb soll das gesamte Gebäude saniert werden. Doch das Vorhaben wird teurer als bisher angenommen. Eine Kostenfalle droht.

Kostenfalle droht

Um den ehemaligen Flughafen Tempelhof zu sanieren und auch künftig nutzbar zu machen, werden mindestens zwei Milliarden Euro nötig sein. Das bestätigen die Planer der landeseigenen Tempelhof-Projekt GmbH auf eine Anfrage der „Berliner Morgenpost“. Allein die technische Infrastruktur zu erneuern – eine Voraussetzung für eine Sanierung der Büroflächen – würde 130 Millionen Euro verschlingen. Eine Finanzierung gibt es selbst dafür noch nicht.

Teure Sanierung

Untersuchungen der Tempelhof Projekt GmbH haben ergeben, dass sich der Komplex am Platz der Luftbrücke in einem erheblich schlechteren baulichen Zustand befindet als bisher angenommen. Es bestehe ein „unerwartet hoher Sanierungsbedarf am gesamten Gebäude“, steht auch im neuesten Fortschrittsbericht der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zur Nutzung des Flughafenareals. Tragwerk, fehlender Brandschutz, Schadstoffe und mangelnder Denkmalschutz seien erhebliche Mängel, die es im Rahmen der Sanierung zu beseitigen gebe.

Geld fehlt

Noch ist völlig unklar, ob und wann Berlin über die kommenden Jahre ausreichende Mittel für die Sanierung des 1,2 Kilometer langen Baus aus den 1930er-Jahren bereitstellen kann. Damit droht das zu den weltgrößten Gebäuden zählende einstige Terminal neben dem Internationalen Congress Centrum die zweite Großimmobilie im Besitz des Landes zu werden, für deren Sanierung dem Land Berlin das Geld fehlt.

Innerstädtischer Park

Einst als größtes Flugkreuz Europas geplant, findet der Flughafen Tempelhof heute in aller Stille eine neue Bestimmung. Denn hier fliegen nur noch Vögel, Blütenpollen und Flugdrachen: Der traditionsreiche Berliner Flughafen Tempelhof wurde 2008 als Flughafen geschlossen. Auf dem Außengelände ist ein innerstädtischer Park geworden, das denkmalgeschützte Flughafengebäude wird für Großveranstaltungen und Messen genutzt.

Datum: 20. August 2021, Text: ast, Bilder: IMAGO/Frank Sorge