Start Service Neukölln: Chöre besingen den Körnerpark im September

Neukölln: Chöre besingen den Körnerpark im September

66
Körnerpark Chöre

„Chöre im Körnerpark – Matinée um 12“ startet in die nächste Runde. Bereits zum vierten Mal präsentieren sich jeden Sonntag im September jeweils zwei Chöre und Ensembles der Chorszene aus Berlin und dem Berliner Umland.

Chormusik erleben können Interessierte auf der Terrasse vor der Galerie im Neuköllner Körnerpark. Entstanden aus einer Idee des Bezirksamtes Neukölln, Fachbereich Kultur, hat sich die Reihe etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Für jeden Geschmack findet sich dabei die richtige Musik. Dabei sind nämlich erneut Chöre mit verschiedenen Ansätzen, Zusammensetzungen und Genres.

So gibt es zum Auftakt Männer-Minne, den ersten schwulen Berliner Chor. Minne – das bedeutet „liebendes Gedenken“. Männer-Minne ist mehr als die bloße Summe der einzelnen Sänger. Bei Auftritten entwickelt sich ein Dialog der unterschiedlichen Persönlichkeiten, deren viele Facetten für eine spannungsreiche Bühnenpräsenz sorgen.

Punk, Folk, Pop und Chormusik

Auch der Popchor Wedding gibt seine Darbietungen zum Besten. In ihr facettenreiches Repertoire schleicht sich alles, was sie im weiteren Sinne als Pop definieren. Mal ein älterer Song, mal Punk oder Folk neu interpretiert.

Ein weiteres Highlight sind die gropies berlin – ein gemischter Erwachsenenchor der Chorschule Gropiusstadt an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln. Sie präsentieren vier- bis sechsstimmige Werke aus allen Bereichen der Chormusik; von Madrigalen über klassische Werke bis moderner Kunst.

Der Eintritt ist bei allen vier Veranstaltungen frei.

Sonntag, 5. September, 12 Uhr

Männer-Minne
Soundshake

Sonntag, 12. September, 12 Uhr

Classical Lesbians
Popchor Wedding

Sonntag, 19. September, 12 Uhr

Orange Voices
gropies berlin

Sonntag, 26. September, 12 Uhr

Kontrapunkte
Some Sing

Datum: 9. August 2021, Text: red, Bild: Männer-Minne