„Alte Gärtnerei“: 500 neue Wohnungen für Heinersdorf

blank

Bauprojekt in Pankow: Interessierte Bürger können sich jetzt über den Planungsstand informieren.

Knapp 500 neue Wohnungen und eine weitere Straßenverbindung sollen in Heinersdorf entstehen. Unter dem Namen „Alte Gärtnerei Heinersdorf“ sind zudem ein Ortseingang an der Kreuzung Romain-Rolland-Straße/ Rothenbachstraße, neue Spiel- und Grünflächen, eine Kita sowie Rad- und Gehwege geplant. Jetzt ist das Beteiligungsverfahren für den städtebaulichen Wettbewerb gestartet. Noch bis zum 18. Juni können sich Interessierte darüber informieren und ihre Ideen einbringen. Der Wettbewerb soll im Anschluss an eine Auswertung der eingereichten Vorschläge im Spätsommer beginnen.

Aktive Beteiligung erwünscht

„Wir brauchen die aktive Beteiligung der Nachbarinnen, Nachbarn und von Menschen, die an der Stadtentwicklung interessiert sind. Nur so gelingt es, alle relevanten Perspektiven sichtbar machen zu können und frühzeitig planerisch soweit möglich zu integrieren. Die Vor-Ort-Kompetenz und die Sichtweise der unmittelbar im Kiez Lebenden kann für neue Qualitäten sorgen, mögliche blinde Flecken der Planenden füllen helfen und so zu einem besseren und stimmigen Ergebnis führen“, sagt Pankows Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke).

Und Stadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) ergänzt: „Ich freue mich, dass hier der Kern von Heinersdorf zukünftig städtebaulich entscheidend aufgewertet wird. Damit werden auch Maßnahmen aus unserem mit den Bürgern erarbeiteten Rahmenplan umgesetzt und gleichzeitig dringend notwendiger Wohnraum geschaffen.“

Die Online-Beteiligung ist auf der Plattform mein.berlin abrufbar. Kinder und Jugendliche könne sich ebenfalls, an einer eigens für sie eingerichteten Online-Pinwand, mit eigenen Ideen in das Projekt einbringen. 

Datum: 2. Juni 2021, Text: red/kr, Bild: IMAGO/Jürgen Ritter