Radfahrer rufen zur Demo für Radwege am Tempelhofer Damm auf

Demo Tempelhofer Damm Fahrradnetzwerke

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und das Netzwerk Rad T/S rufen zu einer Demo für eine sofortige Umsetzung der Fahrradwege am Tempelhofer Damm auf.

Am 14. März um 14 Uhr ruft der Deutsche Fahrrad-Club gemeinsam mit dem Netzwerk Rad T/S vor dem Rathaus Tempelhof zur Demonstration auf. „Gleich ist Frühling 2021 und die geschützten Radstreifen auf dem Tempelhofer Damm fehlen immer noch, 42 Monate nach dem BVV-Beschluss 2017!“, wettern die Veranstalter. So möchten sie weitere Unterstützer finden und die Politik zum schnelleren Handeln anregen.

„Sichere Fahrradinfrastruktur jetzt!“

Denn die Fahrradwege am Tempelhofer Damm sind noch immer nicht fertig: „Deshalb demonstrieren wir jeden ersten Dienstag im Monat morgens um 8 Uhr vor dem Rathaus Tempelhof. Seit Juni 2020 demonstrieren ADFC Tempelhof und Netzwerk fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg jeden Monat für einen schnellen Aufbau geschützter Radstreifen auf dem T-Damm“, heißt es in einer Aussendung. 

Mehr als drei Jahre sind vergangen seit die Bezirksverordnetenversammlung beschlossen hat, einen Radweg auf dem Te-Damm zu bauen. „Das Mobilitätsgesetz schreibt es vor, aber unsere Verwaltung bevorzugt ständig neuere Projekte, die nur der Bequemlichkeit des Autoverkehrs dienen. Machen ist wie wollen, nur krasser! Wir fordern: Versprechen halten: Sichere Fahrradinfrastruktur jetzt!“, so die Veranstalter. Tagtäglich seien Fahrradfahrer am Te-Damm Gefahren ausgesetzt.

Zuletzt wurde jedoch zunehmend auch die Kritik an den Fahrradwegen am Tempelhofer Damm lauter. Gerade Anwohner und Gewerbetreibende befürchten einen massiven Parkplatzmangel und Umsatzeinbußen.

Datum: 12. März 2021, Text: red/ast, Bild: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club